Mediation! Was ist denn das überhaupt?

Auszug aus meiner Facharbeit „Implementierung eines mediativem Gesamtkonzept in einem Familienunternehmen.“

„3.1. Mediation:

Eine Mediation ist ein Verfahren, das sowohl als auch im Kontext von Industrie und Sozialem angewandt wird. Es ist ein außergerichtliches Verfahren, dass sich konstruktiv mit den Konfliktparteien auseinander setzt. In eine Mediation wird ein Dritter – der Mediator – herangezogen. Dieser ist allparteilich, das bedeutet, dass er beide Parteien gleichermaßen im Prozess unterstützt und begleitet und keine Partei bevorzugt. Der Mediator stellt sicher, dass die Konfliktparteien zu jeder Zeit des Prozesses die Experten des Konfliktes sind und bleiben. Die Konfliktparteien sind für die Lösung verantwortlich und werden vom Mediator lediglich prozessorientiert begleitet. Er ist ein „Konflikt-Moderator“. Eine Mediation ist grundsätzlich vertraulich, ergebnisoffen und selbstverantwortlich und freiwillig.

Bei einer Mediation durchlaufen die Parteien verschiedene Phasen. Diese sind in 4 Phasen und dem Vorgespräch aufgeteilt.

Vorgespräch

1.     Phase – den sicheren Rahmen schaffen

2.     Phase – Konfliktdarstellung

3.     Phase – Interessen und Bedürfnisse hinter den Positionen herausfiltern

4.     Phase – Lösungsfindung und Memorandum

In der Praxis gibt es unterschiedliche Wege die zu einer Mediation führen z. B. wenn bei einer Konfliktpartei der Druck der Belastung durch den Konflikt nicht mehr tragbar wird und sie eine Lösung erarbeiten möchte oder es von einen „Dritten“ (z.B. von einem Vorgesetzten aus dem Unternehmen) angeordnet wird. 

Die Konfliktparteien sollten spüren, dass der Mediator die oben genannten Grundsätze verinnerlicht hat. Durch verschiedene Instrumente, Fragetechniken, und Methoden, wie zum Beispiel dem Stuhltausch, dem Paraphrasieren, dem Selbstbild-Fremdbild-Konfrontation oder des Doppelns, begleitet er sie auf ihrem Weg aus dem Konflikt in einen Win-Win Situation. Der Mediator sollte sicherstellen, dass die Freiwilligkeit bei allen Parteien gegeben ist.“

In dem Video vom Bundesverband Mediation, ist es auch sehr schön in Bildern erklärt:

Viel Spaß beim reinschauen! 

In meinem nächste Beitrag lesen Sie: INSIGHTS MDI® Potenzial- und Motivationsanalysen! Wie kann mir das weiterhelfen?