DENK-WEISE Brauchen wir Zertifikate?

Brauchen wir all diese Zertifizierungen und Bescheinigungen wirklich? 🤔

Was meint ihr? 🤔

Ich bin heute etwas nachdenklicher als sonst …
Auf meinem Schreibtisch liegt meine Teilnahmebescheinigung an der Weiterbildung:
Supervision – in dieser Bescheinigung wird mir der Erwerb von Zusatzkompetenzen bestätigt.

Soweit so gut! Wieder ein ✅

👉 Doch was mich die Tage beschäftigt ist eher die Frage WARUM…

WARUM bescheinigt mir eine Hochschule den Erwerb von diesen Kompetenzen? Nur weil ich anwesend war? 🧐

Ich liebe meinen Beruf und liebe es mich stetig fortzubilden – das ist für mich ein großer Bestandteil meiner Persönlichkeit!

🤔 Aber was bedeutet für mich Weiterbildungen/ Fortbildungen?

❗️Als zertifizierte Mediatorin bin ich per Gesetzt verpflichtet mich mindestens 50 Stunden fortzubilden und 5 meiner Mediationsfälle auch zu supervidieren – auf Anfrage muss ich dieses Nachweisen …

👉 Und hier kommt mein Dilemma – auf Anfrage! Es ist meine eigene Verantwortung, dass ich dies mache und wenn nicht – naja wo kein Kläger da kein Richter – sagt man so schön….

Wer mich kennt, weiß wie gewissenhaft ich bin und es für mich keine Frage gibt, dass ich mich weiter- und fortbilde.
Wenn ich mich über Fortbildungen informiere ist es eine niemals zu Ende gehende Odyssee an Anbieter, Möglichkeiten und von den Kosten ganz zu schweigen…

🤔 Ich frage mich in welcher Relation stehen diese Weiter- und Fortbildungen? Die Zeit, die ich verwende, die richtigen zu finden ist fast so hoch wie die Zeit, die ich in den Fortbildungen verbringe und die Kosten sind manchmal schwindelig hoch….

🤷‍♀️ Also was macht meine Arbeit aus? Meine Zertifikate / Teilnahmebescheinigungen / Lehrgangsbescheinigungen?

👉 Und was kommt bei Klienten an? Schaut sie auf solche Zertifikate bevor ich angefragt werde?

Ich kann gut verstehen, dass man einen Grundstock an Wissen benötigt, um gewisse Berufe auszuüben…

Doch egal, wo ich hinsehe oder in welche Branche … All die Vorschriften über das vorhanden sein von Zertifikaten und Zertifizierungen Frist unnötig Zeit und Ressourcen auf.

👉 Ich biete auch Workshops und Seminare an, die zu diesem „Spiel“ dazugehören an – ❗️ABER ❗️ich möchte nur Teilnehmer*innen, die die Headlines für diese Workshops persönlich nehmen und nicht nur weil sie eine Teilnahmebescheinigung benötigen (hatte ich zum Glück auch noch nie 😅)

Ich habe allerdings auch keine Lösung und so werde ich brave all meine notwenigen Unterlagen sammeln und mich wieder in den Sog der Weiterbildung/Fortbildungsmaschinerie einbinden lassen!

👉❓ Mich würde allerdings brennend interessieren, wie Ihr das seht❓

Ich würde mich über eine E-mail von Euch freuen :o)